Die Reise

Das Motto

There and back again, in Anlehnung an die Abenteuer des kleinen Hobbits entstanden, ist das Motto unserer Reise, die uns von August 2011 bis Juli 2012 einmal rund um den asiatischen Teil Eurasiens führen wird.

Die Welt, in deren Kontext der Kleine Hobbit 1937 entstand, besteht in dieser Form nicht mehr und somit müssen wir, anders als Bilbo, auch nicht befürchten, auf unserem Weg nach Osten  mit finsteren Mächten konfrontiert zu werden. Wir lassen somit getrost unsere Rüstung zu Hause und legen uns stattdessen diesen Blog zu, um live aus den Weiten des Ostens zu berichten. Im Gegensatz zu Bilbo Beutlin wollen wir mit keinem eroberten Ring zurückkehren – selbigen gibt es nämlich schon zu Reisebeginn, sondern lediglich mit einem größeren Verständnis unserer Welt und vielen spannenden Geschichten.

Die Fortbewegungsmittel

Wir möchten nicht einfach über die Landschaften und Menschen hinwegfliegen, um dann plötzlich in einer völlig fremden Welt zu stehen, sondern die kleinen und großen Veränderungen und Kontinuitäten erleben. Daher werden wir uns mit Zügen und Bussen sowie per Anhalter fortbewegen. Auch eine gute Idee für den Klimaschutz. Einfach ein Jahr reisen, statt jeden Sommer in den Urlaub zu fliegen. Mal sehen, ob der zweite Teil dieses Plans auch funktioniert …

Die Route

Anfang Juli 2011 finden zunächst unsere Möbel ihr neues Zuhause auf dem Dachboden im schönen Evingsen/Deutschland, bevor es dann Ende Juli nach Brodnica/Polen geht, wo wir einen kleinen Zwischenstopp zwecks Eheschließung einlegen werden. Anschließend geht es dann mit dem Zug weiter über Weißrussland nach Moskau und von dort mit der Transsibirischen Eisenbahn nach Irkutsk. Danach haben wir nur grobe Pläne.Wir wollen die Mongolei, China und im Anschluss Südostasien erkunden. Anschließend geht es dann auf den indischen Subkontinent und  über Persien und Teile der islamischen Welt in Richtung Europa.

Probleme bereitet uns an dieser Stelle noch der Übergang von Südostasien nach Indien, da die westlichen Grenzen Myanmars nach Bangladesch und Indien seit längerer Zeit für Ausländer geschlossen sind. Wir hoffen daher auf irgendeine günstige Bootsverbindung zwischen Südostasien und Indien. Sollte hier irgendjemand Informationen/ Erfahrungen haben (günstige Frachtschiffverbindungen oder Hand-gegen-Koje auf Segelbooten [Segelkenntnisse vorhanden]), wären wir sehr dankbar.

Reiseroute
Reiseroute

.

Die aktuelle Route findet ihr auf der Startseite.

Share

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.